Verfasst von: Juli. | 18. April 2014

Fast wie Stars

Yogyakarta ist der perfekte Standort für Tagesausflüge zu Vulkanen oder Tempeln in unmittelbarer Nähe. Den weltgrößten buddhistischen Tempel der Welt zu besichtigen, war eines der wenigen Highlights unserer Reise das von vornherein fest eingeplant war und das nicht erst seitdem ich einen Ausschnitt des Tempels auf dem Cover des letzten Globetrotter-Kataloges gesehen hatte.

Um so früh wie möglich dort zu sein und den Tempel vor dem Hauptstrom an Touristen in Ruhe besichtigen zu können, nahmen wir den ersten Bus gegen 6 Uhr morgens und bestaunten zwei Stunden später den Tempel. Alleine waren wir zu dieser Zeit natürlich auch nicht, aber es war wesentlich leerer als um die Mittagszeit. Als Europäer fielen wir ziemlich schnell auf und schon nach kurzer Zeit wurden wir nach einem ersten Foto gefragt. Zu diesem Zeitpunkt waren wir noch der vollen Überzeugung, dass es bei diesem einen Bild bleiben würde. Ein paar Stunden später bildeten sich schon Schlangen von fotowütigen asiatischen Touristen um uns herum. Wenn sich einer erst einmal getraut hatte zu fragen, wollten plötzlich ganz viele andere auch Fotos mit uns. Erst nur Fotos von uns beiden, dann nochmal einzeln, Fotos mit uns allein und zu zweit und natürlich nicht zu vergessen das obligatorische Gruppenbild. Ich möchte nicht wissen, auf wie vielen Facebook-Bildern wir an diesem Tag zu sehen waren… Verflucht seien Smartphones! Als dann die Großfamilie fragte und nach dem Familienportrait auch noch jeder einzeln ein Bild mit uns wollte, wurde es uns dann echt zu bunt und wir nahmen reiß aus. Das mag unhöflich gewesen sein, aber auch wir waren einfach nur Touristen, die gekommen waren um den Tempel zu besichtigen und nicht um stundenlang vor der Kamera fremder Touristen zu posieren.

Blick über einige der 72 Stupas von Borobudur, erbaut im 8. Jahrhundert und UNESCO-Weltkulturerbe - zu recht!

Blick über einige der majestätischen 72 Stupas von Borobudur, erbaut im 8. Jahrhundert. Seit 1991 UNESCO-Weltkulturerbe – zu recht!

 


Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Kategorien

%d Bloggern gefällt das: