Verfasst von: Juli. | 2. November 2013

SLU Update

Mittlerweile bin ich schon seit 2 Monaten mit meiner Masterarbeit fertig. Zumindest denkt das die deutsche Uni, denn Ende August war meine Verteidigung. Da in Schweden alles etwas anders ist und man nach der Verteidigung zumindest theoretisch nochmal alles überarbeiten kann, praktisch beläuft es sich meist nur auf kleine Schönheitskorrekturen, hat sich aber natürlich alles etwas länger hingezogen. Obwohl ich nur 2 Sätze ergänzt habe, hat es mich mindestens eine Woche gekostet das Layout so wie von der Uni gewünscht umzusetzen, weitere Wochen bis endlich ein Termin für die Veröffentlichung festgelegt wurde (Meine Ufos sind eigentlich streng geheim, die Erfinder dieser tollen Dinger sind gerade dabei ein Paper zu schreiben und wollen nicht das vorher andere Arbeiten, die sich damit beschäftigt haben veröffentlicht werden. So ist das halt in der Wissenschaft!), unendlich viel Zeit bis ich die Arbeit irgendwann mal in den Druck gegeben habe. Aber Montag kann ich sie endlich abholen, dann ist sie fertig gebunden.

Seit Anfang Oktober arbeite ich jetzt auch an der SLU, als wissenschaftlicher Assistent. Im Wesentlichen fahre ich immer mit, wenn irgendjemand raus muss, um Feldarbeiten zu erledigen und den Rest der Zeit verbringe ich mit der Analyse von Abflussdaten eines Einzugsgebietes in Nordschweden. Alles sehr entspannt so weit und ich freue mich jedes Mal auf die Arbeiten draußen: graben, schrauben, sägen, hämmern, in Gummistiefeln herum laufen und nebenbei noch ein paar Wasserproben nehmen oder den Grundwasserspiegel messen. Nach so einem Tag an der frischen Luft schmeckt der heiße Tee doch gleich viel besser. So langsam geht es allerdings auf den Winter zu. Bei unserem letzten Besuch in Vindeln (Nähe von Umeå) war der Boden schon gefroren, so dass wir die Hälfte der geplanten Arbeiten nicht durchführen konnten. Es hatte halt niemand damit gerechnet, dass schon Mitte November Temperaturen von -10°C erreicht werden. Der Schnee war leider schon vom Regen an unserem Anreisetag weggespült worden. Lange dauert es aber hoffentlich nicht mehr bis die weiße Pracht wieder kommt. Dann ist es endlich nicht mehr ganz so dunkel.


Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Kategorien

%d Bloggern gefällt das: