Verfasst von: Juli. | 25. November 2012

Lichterfest (Tag 75-77)

Um mir die fünfeinhalb stündige Zugfaht von Malmö nach Uppsala zu verkürzen, haben mich Daniel und Barbara, die derzeit beide in Kopenhagen studieren, begleitet und wir haben in den folgenden Tagen natürlich wieder einmal Uppsala erkundet. Ein Geheimtipp der Stadt ist „the hottest man of Uppsala“, den es definitv in jeder Stadt geben sollte. Dahinter verbirgt sich eine Bank in Form eines liegenden goldenen Mannes, die immer auf ca. 37°C geheizt wird. Genau der richtige Ort für eine Pause bei einem Stadtrundgang.

Wassergeister vor dem Pumpenhaus

Neben den Kochabenden mit den anderen EnvEuros, haben wir uns auch das Lichterfest angeschaut. So spektakulär wie in Berlin sind die Lichtinstallationen zwar nicht, aber es ist trotzdem sehr nett anzuschauen. Natürlich sind die paar Tage während die beiden hier zu Besuch waren wieder viel zu schnell vergangen, aber im nächsten Jahr gibt es bestimmt ein Wiedersehen in Kopenhagen.


Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Kategorien

%d Bloggern gefällt das: