Verfasst von: Juli. | 10. Oktober 2010

Rocking the Daisies rockte! (Tag 85-86)

Wie sehr ich doch neue Musik vermisse. Meine Festplatte hat zwar so einiges zu bieten, aber manchmal würde ich einfach nur mal gern von einem neuen Song überrascht werden, den ich vorher noch nicht gehört habe oder wissen, was gerade so in den Charts aktuell ist. Ohne Radio ist das ein bisschen schwierig hier und der Fritz-Livestream kostet mich definitiv zu viel Megabites. Aber dieses Wochenede sollte gab es endlich wieder neue Musik und dann auch noch live bei „Rocking the Daisies“. Wenn ich neu meine, dann meine ich damit total neu für mich! Denn bis auf „New Young Pony Club“, die allerdings schon Freitagabend spielten und da war ich noch nicht da, waren alle anderen südafrikanische Künstler und in dieser Musik-Szene kenne ich mich nun wirklich noch nicht aus. Aber es war super! Ein schönes kleines gemütliches Festival bei dem ein Großteil der Leute ein bisschen Hippie-mäßig angehaucht war und Samstag tagsüber nur in Bikini und Badeshorts herum gerannt ist, weil es so warm war und abends alle Wollmützen aufhatten.

Ich habe erneut Bekanntschaft gemacht mit einem typisch afrikanischen Gericht: Bunny Chow. Das ist quasi ein ausgehöhlter Weißbrotklotz gefüllt mit Chicken-Curry (oder anderem Curry) und das innere des Weißbrotklotzes kommt dann oben quasi als Topping hinauf. Hat mich erstaunlich satt gemacht und war natürlich wieder köstlich. Außerdem gab es noch Softeis mit einem Schokoladenstick drin. Warum ist in Deutschland eigentlich noch niemand auf diese Idee gekommen?

Letztendlich war das Festival sehr ähnlich, dem was wir in Deutschland so kennen. Glasflaschen sind nicht erlaubt (was meine amerikanischen Mitreisenden nicht wahrhaben wollten und deswegen dann am Eingang ihren ganzen Alkohol auf im Schnelldurchgang austrunken), es gibt eine Menge Leute, die komische Verkleidungen anhaben (in diesem Fall waren es zwei Typen im Fatsuit), eine Menge Alkohol, gutes (Samstag) oder schlechtes Wetter (Sonntag) und natürlich wird auch immer irgendwie was geklaut. Dieses Mal hat es mich erwischt. Mein Zelt samt Schlafsack und Rucksack wurden entweder vom Winde fort geweht oder vom Langfinger eingesteckt. Weil ich schon gedacht habe, dass so etwas passieren könnte, hatte ich immerhin alles wichtige bei mir. In meinem Rucksack war nur ein Shirt, Shorts, meine Waschtasche und ein bisschen Essen – also nicht ganz so tragisch. Dass der Schlafsack allerdings weggekommen ist, stört mich schon sehr, denn den hatte ich mir extra von Cari ausgeliehen.😦

Trotz des kleinen Zwischenfalls war es ein tolles Wochenende. Jetzt kenne ich endlich ein paar Bands von hier und muss mich nur noch entscheiden, welche CD ich kaufen möchte.😉

Für die Musikinteressierten unter euch, hier meine Neueuntdeckungen:

  • New Holland, Reburn, Checked Zebra, Holiday Murray – allesamt toller Indie-Rock
  • Hot Water – schwer zu kategorisieren, auf jeden Fall sehr experimentell, denn sie haben Marimba, Schlagzeug und E-Gitarre miteinander kombiniert
  • EJ von Lyrik – frischer funky HipHop
  • Hog Hoggidy Dog – Punkrock Yeah!
  • HHP – wahrscheinlich guter HipHop (aber das ist einfach nicht mein Genre)
  • Boo! – zu verrückt für mich, bin mir immer noch nicht sicher, ob das zwei Männer oder eine Mann und eine Frau waren…
  • Springbok Nude Girls – Hardrock
  • Albert Frost – Indierock mit einem Hauch von Blues
  • Niskerone – guter Drum n‘ Base

Responses

  1. man ist darauf gekommen Schokolade in eis zu stecken
    nur das mit dem Weißbrot klingt voll nach „das mach ich nach“

  2. Ich glaub du kannst meine Gedanken lesen.

    • ja ich denke das kann ich und ich werde sehen was sich machen lässt *G*

      naja ich werf das in den „Freunde Ordner“ ja?
      gut also dann ich bin zwar nicht so gut wie du im musik finden aber ich hoffe ich bekomme das hin.


Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Kategorien

%d Bloggern gefällt das: