Verfasst von: Juli. | 28. August 2010

Yeah, es regnet in Strömen! (Tag 44)

Sicherlich wartet ihr schon gespannt darauf, was ich denn heute auf dem „Old Biscuit Mill“-Market so leckeres gegessen habe. Aber nein, ich muss euch enttäuschen, ich war nicht da. Stattdessen bin ich stolz auf mich, dass ich mich bei dem strömenden Regen (der erste wirklich strömende Regen seit meiner Ankunft hier!) aus dem warmen Bett erhoben und zur Uni hoch gelaufen bin, um meine Arbeiten zu erledigen. Dabei war es viel schöner das Prasseln gegen die Scheibe zu hören als zu fühlen.😉 Meine Hose war natürlich pitschnass, weil der Regen alle 3 Sekunden aus einer anderen Richtung kam, aber nach drei Stunden in der Bibliothek sitzen, ist sie nun auch schon fast wieder getrocknet. Da sich die Wolken heute den ganzen Tag ausregnen werden, soll morgen wieder die Sonne scheinen und meinem Trip auf dem Tafelberg dürfte wohl nichts im Wege stehen.🙂


Responses

  1. Hallo, mal einen Regentag zu haben ist in SA nicht schlimm, überlege mal wie oft es hier regnet😉 viele Grüße, Werner


Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Kategorien

%d Bloggern gefällt das: