Verfasst von: Juli. | 21. August 2010

Tausche: Noten gegen eine Menge Arbeit (Tag 34)

Neben den Klausuren am Ende des Semesters, was schon Anfang November ist(!) (Also nur ein paar Wochen nachdem ihr im kalten Deutschland wieder mit der Uni angefangen habt… Aber dafür, hatte ich ja auch keine Semesterferien.), sind hier kleine Tests während des Semesters durchaus üblich und werden mich in den nächsten Wochen immer wieder begleiten. Außerdem werden oft Essays oder Paper verlangt. Auch wenn das eine Menge Arbeit macht, finde ich es gut. Wie soll man sonst das wissenschaftliche Schreiben lernen? Nur Papers lesen reicht da ganz sicher nicht aus. Dann gibt es natürlich noch die Practicals, die mich jede Woche mindestens 2 Nachmittage kosten. Das Praktikum zu meiner dritten Vorlesung findet zum Glück nicht jede Woche statt. Der Begriff Praktikum umfasst hier quasi alles was nicht unter den Begriff Vorlesung fällt. Also im Labor stehen und mikroskopieren, raus gehen und mit eigenen Augen beobachten, noch mal extra Lehrstoff-Input in Form eines Seminars, Übungsaufgaben rechnen, programmieren (kommt erst noch)… und ist immer verbunden mit einem fetten Protokoll oder Praktikumsbericht der am nächsten oder spätestens zwei Tage später abgegeben werden muss. Den ersten Test habe ich letzte Woche geschrieben und das war einer der „beliebten“ Multiple-Choice-Tests. Für jede richtige Antwort gab es 2 Punkte und für jede falsche 1 Minuspunkt…

Ich beschwere mich nie wieder über die Umwelttoxi-Klausur!


Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Kategorien

%d Bloggern gefällt das: