Verfasst von: Juli. | 17. August 2010

Musik all over the world! (Tag 32)

„MGMT! Ist das nicht zu soft für dich als Deutsche?“

Ja, das bekam ich zu hören, als ich sagte, dass ich die Musik mag. Ob ich nicht lieber Rammstein oder Scooter bevorzugen würde, war gleich die nächste Frage. Ähm, nein! Es gibt genug Menschen, die das tun, da muss ich nicht auch noch zu dieser Masse dazu gehören.

Meine amerikanischen Mitbewohner hingegen haben sich sehr darüber gewundert, dass wir so viel englischsprachige Musik hören bzw. kennen. Als ob sie ihre Stars nur für sich gepachtet hätten.😉

Mittlerweile habe ich auch schon ein bisschen gute afrikanische Musik entdeckt. Die Marimba-Bands auf dem Campus oder am Straßenrand sind großartig, lassen bei ihren ersten Klängen gleich die Füße zucken und animieren zum Tanzen. Ansonsten habe ich im African Music Store noch „Black Dillinger“ und natürlich „ The Parlotones“ (okay, die kannte ich schon vorher) entdeckt, aber ich bin natürlich weiter auf der Suche nach neuer, interessanter, afrikanischer, experimenteller…. Musik.

Schade, dass wir kein Radio im Haus haben, deswegen fühlt es sich hier manchmal wie ausgestorben an. Wir sollten öfter ein Auto mieten, dann könnten wir mehr Musik hören.😉


Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Kategorien

%d Bloggern gefällt das: