Verfasst von: Juli. | 16. August 2010

Unterwegs mit dem Minibus-Taxi (Tag 30)

Wieder ging es zur „Old Biscuit Mill“, aber dieses Mal mit dem Minibus-Taxi, die fahren im Minutentakt von jeder Hauptstraße in so ziemlich alle Stadtteile und sind schon von weitem zu hören, wenn ihre Fahrer so wie bei uns immer „Wynberg! Wynberg! Anyone wants to go to Wynberg? Wynberg!…“ rufen und wild herum pfeifen. Also alle rein und dann war es auch schon fast voll. 6 Rand (also etwa 60 Cent) gezahlt und die Fahrt in Richtung Stadt ging los. Die Fahrer haben einen sehr rasanten Fahrstil und neigen dazu einfach mal eine Vollbremsung zu machen, wenn ihnen jemand am Straßenrand zuwinkt, der mitfahren möchte. Obwohl es allgemein immer wieder Sicherheitsbedenken gegen die Fahrt im Minibus-Taxi gibt, würde fast jeder Einheimische eher mit dem Minibus-Taxi als mit dem Zug fahren. Dort gibt es wohl nicht so viel Kriminalität und wenn man die wichtigsten Punkte beachtet, sollte es auch keine Probleme geben. Dazu gehört zum Beispiel: nicht einsteigen, wenn nur noch ein Platz frei ist, möglichst nicht alleine fahren (besonders nicht als Frau) und am besten mitfahren, wenn schon eine typisch afrikanische Mama (+ Kind) drin sitzt und natürlich möglichst mit einem kleinen Geldschein zahlen und nicht die 200 R aus der Tasche holen. Na dann: Gute Fahrt! 🙂

Dieses Mal bin ich eigentlich nur zum Essen hingefahren. Den dritten Burger in meinem bisherigen Leben, aber den ersten mit Straußensteak drauf, gegessen und der war definitiv viel besser als der ganze Fastfood-Kram von McDonalds oder Burger King. Frisch vor meinem Augen zubereitet, sodass man die Tomaten und Gurkenscheiben (ja, das warne mehrere 😉 ) auch noch erkannt hat. 😉 Und im Anschluss daran den besten Schokokuchen, den ich bisher gegessen habe. Lecker! Ganz nebenbei haben wir dann noch entdeckt, dass es dort auch ein paar nette kleine Läden gibt, die nicht nur die typischen Touristen-Souvenirs verkaufen, sondern sehr viele individuelle Dinge und in denen man vor allen Dingen ganz in Ruhe stöbern konnte ohne laufend voll gequatscht zu werden, ob man denn dies oder das kaufen möchte.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Kategorien

%d Bloggern gefällt das: