Verfasst von: Juli. | 28. Juli 2010

Uni-Bibo (Tag 12)

Alles ist hier etwas anders, so natürlich auch die Bibliothek. Sie kann nur mit der Student Card betreten werden, die man am Eingang durch ein Kartenlesegerät ziehen muss und dann das Drehkreuz, so wie in einem Schwimmbad, weiter drehen kann. Die Einrichtung ist äußerst modern, die meisten der Bücher hingegen fallen bald auseinander. Die Arbeitsplätze sind durch Holzwände abgetrennt, sodass man auch ja nicht beim Arbeiten abgelenkt wird und die über die Computer dort hat man nur Zugriff auf Uni-Seiten oder wissenschaftliche Suchmaschinen, um die von sozialen Netzwerken Abhängigen aus der Bibliothek fern zu halten. Und eine der besten Dinge ist, man darf hier drin trinken! Sieht also ganz so aus, als würde ich öfter Zeit in der Bibliothek verbringen.


Responses

  1. Also wir dürfen in der Sächsischen Staats-, Landes- und Universitätsbibliothek auch trinken. Aber nur Wasser…😉


Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Kategorien

%d Bloggern gefällt das: